Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Olfen

BUND-NABU-Sommerfest

Sommerfest

Jedes Jahr feiern die Kreisgruppen Coesfeld des BUND und des Nabu gemeinsam ihr Sommerfest.

Die Ausrichtung des Festes übernimmt jeweils eine Ortsgruppe des BUND oder des Nabu im jährlichen Wechsel. Die verantwortliche Gruppe stellt Biotope oder Projekte in ihrer Gemeinde vor. So erfährt man über die Arbeit der anderen Gruppen, knüpft persönliche Kontakte und erhält Anregungen für die eigene Arbeit. Anschließend gibt es Leckeres vom Grill und Köstlichkeiten vom Mitbring-Büfett. Im Jahr 2014 haben wir, die Ortsgruppe Bund-Olfen, das Programm ausgearbeitet und das Fest ausgerichtet.
Erste Station war der Biohof Mehring in Olfen. Obwohl Bauer Mehring eigentlich keine Zeit hatte, (Der Sturm Ela hatte über Pfingsten auf seinem Hof eine Menge Schäden angerichtet, viele Bäume sind entwurzelt und auch die Dächer haben gelitten.) wurde uns doch noch eine interessante und informative Führung geboten. Zuerst ging es zum Hühnermobil, wo ca. 200 Hühner auf der freien Wiese leben. Das Hühnermobil wird regelmäßig auf andere Flächen umgesetzt.

Danach ging es zu den Ställen, wo Schweine nach Bioland-Richtlinien gehalten werden und ein artgerechteres und gesundes Leben führen. Der Bauer erzählte anschaulich, wie er vom konventionellen Anbau auf den Bioanbau umgestiegen ist. Mit welchen Problemen er zu kämpfen hatte und wie er sich die weitere Zukunft vorstellt.

Anschließend besichtigten die Teilnehmer die neuen Ruderalflächen am Dortmund-Ems-Kanal.
Arten, die ursprünglich auf Schotter- und Kiesbänken entlang von Flüssen und an Schutthängen vorkommen, finden hier von Menschen gemachte Ersatzlebensräume. Auch Ackerbegleitarten, für die in der intensiven Landwirtschaft kein Platz mehr ist, besiedeln Ruderalstandorte.

Unsere Botaniker haben seltene Pflanzen wie Färberwaid oder Königskerze gefunden und auch Kiebitze wurde gesichtet. Des Weiteren ist die Fläche ein Brutgebiet der in NRW nur noch selten vorkommenden Feldlerchen.

Danach ging es dann endlich zu unserer Streuobstwiese am Benthof, wo schon Kaffee und Kuchen auf die hungrigen Ausflügler wartete. Wer Hunger auf etwas Deftiges hatte, konnte sich am reichgedeckten Büfett bedienen und auch die Bio-Grillwürstchen von Mehrings waren heiß begehrt, genauso wie die vegetarischen Gemüsespieße.

Alles in allem ein gelungenes Fest und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn das Sommerfest in Lüdinghausen, ausgerichtet vom NABU, stattfinden wird.

In diesem Jahr:

Am 30. Juni 2018 findet im Biologischen Zentrum in Lüdinghausen das diesjährige Sommerfest statt. Der genaue Termin und das Programm werden noch bekannt gegeben.

Alle Mitglieder der Ortsgruppen sind geladen, sollten sich aber zur besseren Planung vorher anmelden.

Bernd Brüning

BUND Kreisvorsitzender
E-Mail schreiben Tel.: 02591- 8 81 12

Liesel Hatebur


E-Mail schreiben Tel.: 02595-5780

Ruderalflächen

Unter folgendem Link finden Sie weiterführende Informationen zur Ruderalvegetation.

https://olfen.2017.bund-cms.de/fileadmin/olfen/Ausfluege/Ruderalvegetation.pdf 

 

 

 

Biohof Mehring in Olfen

Hier können Sie den Biohof Mehring erreichen:

http://www.biohof-mehring.de/ 

 

BUND-Bestellkorb