Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Olfen

Blühende Wegränder

Blühende Wegeränder

In NRW sind in den letzten Jahrzehnten große Flächen des Grünlands verschwunden und damit auch viele typische Wiesenpflanzen und -tiere. Restbestände sind noch am Wegesrand oder in den Gräben zu finden.

Der BUND unterstützt ein Projekt des Naturschutzzentrum Coesfeld, dass sich zum Ziel gesetzt hat, artenreiche  Wegränder zu kartieren als Grundlage für eine ökologisch optimierte Pflege der Säume.

Ein paar Freiwillige des BUND Olfen übernahmen die Kartierung der Olfener Wegränder zwischen der alten und neuen Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals.

Man merkt auch in Olfen, wie sehr die Landwirtschaft die Wege prägt. Einige Maisfelder breiteten sich bis in die Schotter der Straßenränder aus. Auch werden  Wegränder von besonders ordentlichen Menschen regelmäßig mit dem Rasenmäher gestutzt, so dass keine Blühpflanze eine Chance hat, den Bienen und anderen Insekten Nahrung zu liefern.

Aber es gab auch Lichtblicke. Einige Wegränder zeigten einen größeren Artenreichtum mit Mohn, Wiesenbocksbart und Odermennig. In Gräben wuchs Blutweiderich, Gilbweiderich, Sumpfschafgarbe und echter Baldrian.

Mitmachen kann jeder!

______________________________________________________________ 

In NRW sind in den letzten 50 Jahren circa 40 % des Grünlands verschwunden. Viele typische Wiesenarten sind noch am Wegesrand oder in den Gräben zu finden.
Viele Ehrenamtliche machen sich begleitet vom Naturschutzzentrum auch in diesem Jahr zu Fuß oder mit dem Fahrrad wieder auf die Suche nach den artenreichsten Säumen.

Artenreiche Wegränder können leicht erkannt werden und man lernt viel über die Pflanzengesellschaften des Münsterlandes.

https://naturschutzzentrum-coesfeld.de/Wegrand 

Quelle: Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V.

Auch unter dem folgenden Link finden Sie viele Informationen zu dem Thema:

https://www.lanuv.nrw.de/fileadmin/lanuvpubl/1_infoblaetter/info39_Broschuere_Wegrain.pdf 

 

Liesel Hatebur


E-Mail schreiben Tel.: 02595-5780

BUND-Bestellkorb